22.05.2006 - 28.05.2006 – Internationaler PEN-Kongress 2006

„Schreiben in einer friedlosen Welt“ Internationaler PEN-Kongress 2006 – Nachlese

Vom 22. bis 28. Mai 2006 fand der Internationale PEN-Weltkongreß in Berlin mit über 450 Schriftstellern aus aller Welt statt. Das übergreifende Thema des Kongresses war die Rolle der Literatur und der Schriftsteller in einer friedlosen Welt. Für einige der öffentlichen Veranstaltungen, die unten aufgeführt sind, entstanden Texthefte. Diese Lesehefte können in der PEN-Geschäftsstelle angefordert werden. Der Kongreß wurde vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien unterstützt. Die Schirmherrschaft hatte Bundespräsident Horst Köhler inne.

Programm

Dienstag, 23. Mai 2006, 15.00 Uhr

Darf ich vorstellen?
Ronald Harwood stellt A. L. Kennedy vor | Günter Grass stellt Eleonora Hummel vor | Francis King stellt Richard Zimler vor | György Konrád stellt Anna T. Szabó und György Dragomán vor | Ljudmila Petruschewskaja stellt Oleg Sajontschkowski vor
Moderation: Ronald Harwood
Ort: Hilton Berlin

Dienstag, 23. Mai 2006, 20.00 Uhr

Literatur der Welt. Eine lange Nacht mit:
Carmen Boullosa | Bei Dao | Per Olov Enquist | Drago Jančar | Viktor Jerofejew | A.L. Kennedy | Margriet de Moor | Péter Nádas | Jean Rouaud | Ljudmila Ulitzkaja | Kompositionen von Frank Wolff
Moderation: Roger Willemsen
Eröffnung durch den Präsidenten der Akademie der Künste, Klaus Staeck
Ort: Akademie der Künste (Hanseatenweg)

Publikation erschienen

Mittwoch, 24. Mai 2006, 15.00 Uhr

Schreiben in friedloser Welt. Essays und Diskussionen
Auf dem Podium:
Adam Krzeminski | Patrice Nganang | Johano Strasser | Dubravka Ugrešić
Essayautoren und Mit-Diskutanten:
Uri Avnery | Fernando Bonassi | Bora Ćosić | Norman Manea | Shi Ming | Sergio Ramírez | Haroon Siddiqui | Hamid Skif | Juli Zeh
Moderation: Gert Heidenreich
Ort: Hilton Berlin

Publikation erschienen

Donnerstag, 25. Mai 2006, 15.00 Uhr

Nachmittag der Dichter – L’après-midi des poètes
Mahmoud Darwish | Duo Duo | Anna Enquist | Katarina Frostenson | Asher Reich | Tomaž Šalamun | Adam Zagajewski
Róža Domašcyna, Dieter M. Gräf und Ursula Krechel lesen deutsche Übersetzungen unserer Gäste
Moderation: Herbert Wiesner
Ort: Hilton Berlin

Publikation erschienen

Donnerstag, 25. Mai 2006, 19.00 Uhr

Afrika der schwelenden Konflikte. Literatur eines geschundenen Kontinents
Nadine Gordimer – Südafrika. Eine Vorrede | Meja Mwangi – Kenia | Lesego Rampolokeng – Südafrika | Véronique Tadjo – Elfenbeinküste |
Musikalische Darbietungen von Patrick Bebey – Kamerun |
Schauspieler des Berliner Ensembles
Übersetzung: Thomas Brückner
Moderation: Patrice Nganang
Grußwort: Kulturstaatsminister Bernd Neumann
Ort: Berliner Ensemble

Freitag, 26. Mai 2006, 19.00 Uhr

Ach, Sie schreiben deutsch?
Zsuzsa Bánk | Sherko Fatah | SAID | Emine Sevgi Özdamar | Yoko Tawada |
Ilija Trojanow
Moderation: Wend Kässens
Ort: Französische Friedrichstadtkirche

Downloads

Hier finden Sie Presseerklärungen und Hintergrundinformationen zum Kongress. Die Links öffnen jeweils ein neues Fenster!

Presseerklärung: PEN Kongress in Berlin (.pdf-Datei, 51 K)
Pressrelease: PEN-Congress in Berlin (ENGLISH) (.pdf-Datei, 56 K)
Presseinfo: Einzelbeschreibung der Publikumsveranstaltungen (.pdf-Datei, 83 K)
Hintergrund: Schreiben in friedloser Welt
(.pdf-Datei, 43 K)
Background: Writing in a world without peace (ENGLISH)
(.pdf-Datei, 44 K)
Hintergrund: Biografien der Mitwirkenden
(.pdf-Datei, 248 K)
Background: Biographies of Participants (ENGLISH) (.pdf-Datei, 149 K)
Deutscher PEN sieht Existenzgrundlage von Autoren gefährdet. Die von Bundesjustizministerin Zypries geplante Urheberrechtsreform begünstigt nach Ansicht des deutschen PEN-Zentrums die Elektronik- und Geräteindustrie auf Kosten von Autorinnen und Autoren. (.pdf-Datei, 49 K)
Deutscher PEN bietet Exilautoren Zuflucht
(.pdf-Datei, 51 K)
Poster International PEN Kongress 2006
(.pdf-Datei, 334 K)
Die Rede von Günter Grass zur Eröffnung des Kongresses vom Dienstag, 23. Mai 2006
(.pdf-Datei, 39 K)


Beginn:
22.05.2006
Ende:
28.05.2006
Veranstaltungsort:
Berlin

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.