PEN zur Verhaftung von Liu Xiaobo

Das PEN-Zentrum Deutschland protestiert auf das Schärfste gegen die Inhaftierung von Liu Xiaobo, dem ehemaligen Präsidenten des Independent Chinese PEN. Er wurde vorgestern verhaftet im Zuge von Aktivitäten zum 60. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Liu Xiaobo hatte zusammen mit 300 weiteren Unterzeichnern eine Resolution zu den Menschenrechten veröffentlicht. Das PEN-Zentrum Deutschland fordert die chinesischen Behörden zur umgehenden Freilassung auf.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.