Kamerun: Autor Enoh Meyomesse für schuldig befunden, siebenjährige Haftstrafe befürchtet

RAN 04/12 – Update #5 17. Dezember 2012

Das Writers in Prison Committee (WiPC) des Internationalen PEN protestiert gegen die Verurteilung des Schriftstellers und Aktivisten Enoh Meyomesse vom 14. Dezember 2012 wegen angeblicher Mittäterschaft beim Diebstahl und illegalem Verkauf von Gold.

Der Staatsanwalt hat eine siebenjährige Haftstrafe gefordert, über die am 27. Dezember entschieden werden soll. Das WiPC geht davon aus, dass es sich hierbei um rein politische Motive handelt und fordert die kamerunischen Behörden dazu auf, die Verurteilung aufzuheben und Enoh Meyomesse unverzüglich und bedingungslos freizulassen. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Internationalen PEN (in englischer Sprache)

Bitte senden Sie Protestbriefe:

  • Protestieren Sie gegen die Verurteilung des Schriftstellers Enoh Meyomesse vom 14.12.2012 wegen angeblicher Mittäterschaft beim Diebstahl und illegalem Verkauf von Gold und gegen die vom Staatsanwalt geforderte siebenjährige Haftstrafe.
  • Fordern Sie die kamerunischen Behörden dazu auf, die Verurteilung aufzuheben und Meyomesse unverzüglich und bedingungslos freizulassen.

Schreiben Sie an:

S.E. den Botschafter von Kamerun
Herrn Jean-Marc Mpay
Kamerun Botschaft Berlin
Ulmenallee 32
14050 Berlin