Dringender Aufruf: Renommierter tamilischer Dichter festgenommen und inhaftiert

VIS_Jayapalan. Quelle: Journalists for Democracy in Sri Lanka

VIS Jayapalan. Quelle: Journalists for Democracy in Sri Lanka

Shanmugampillai Jayapalan, in der tamilischen Literaturszene eher bekannt als VIS Jayapalan, wurde am 22.11.2013 in Sri Lanka verhaftet – seine Familie hat keinen Kontakt zu ihm und über seinen Zustand ist nichts bekannt. Bitte helfen Sie!

Hintergrund:

Der Autor wurde in Uduvil, Jaffna im Norden von Sri Lanka geboren. Er begann sein Schreiben in den 70ern, während er an der Universität von Jaffna studierte. Seine erste Anthologie veröffentlichte er 1986. Seitdem hat er mindestens 12 Anthologien mit Poesie und Kurzgeschichten veröffentlicht. Als der Krieg eskalierte, floh er im Jahr 1988 aus Sri Lanka und ihm wurde Asyl in Norwegen gewährt. Seitdem hat er in Norwegen als norwegischer Staatsbürger gelebt.

Seine Poesie und Kurzgeschichten finden sich in den vorgeschrieben Lehrbüchern in vielen Universitäten und Hochschulen in Tamil Nadu. 1995 wurde er von der norwegischen Schriftstellervereinigung zum besten Migrantenschriftsteller gekürt. Seine Poesie wurde ins Englische, Norwegische und ins Singhalesische übersetzt.

In 2011 erhielt er beim 58. Nationalen Filmpreis von Indien einen Spezial Jury Award für die Rolle, die er in dem Südindischen Film „‘Aaduka’lam“’ spielte.

Vorfall:

Jayapalan war seit 2006 nicht mehr nach Sri Lanka gereist. Am 22. November wollte er seine Heimat in Vattakkadu besuchen, nahe bei Mankulam in der nördlichen Provinz. Er hatte gehofft, das Grab seiner Mutter sehen zu können, nachdem er bei ihrem Begräbnis im November 2006 nicht dabei sein konnte. Auf seinem Weg wurde er von der Polizei gegen Mittag verhaftet und nach Vavunia gebracht, 260 km nördlich von Colombo. Derzeit wird er in der Polizeistation von Vavunia festgehalten. Seine Familie konnte bisher nicht mit ihm kommunizieren und kaum etwas ist über seinen derzeitigen Zustand bekannt.

Nach seiner Verhaftung hat ein Polizeisprecher dem tamilischen Dienst der BBC erklärt, dass Jayapalan verhaftet worden sei, weil er die ethnische Harmonie im Land gestört habe. Außerdem wurde er einer „Verletzung der Visa-Regularien“ beschuldigt. Weitere Auskünfte zu den Anschuldigungen wurden nicht gegeben.

AKTION:
Protestieren Sie gegen die Verhaftung und senden Sie E-Mails und Faxe an:

1. H.E.President Mahinda Rajapaksa
Presidential Secretariat
Colombo 1, Sri Lanka
Fax: +94 11 244 6657 <tel:%2B94%2011%20244%206657>
Email: lalith [at] icta [dot] lk

2. Mr. Gotabaya Rajapaksa
Secretary – Ministry of Defence and urban development
Fax : +94 11 254 1529
E-mail : secdef [at] sltnet [dot] lk

3. Mr. N K Illangakoon
Inspector General of Police
New Secretariat
Colombo 1
SRI LANKA
Fax: +94 11 2 440440
E-mail: igp [at] police [dot] lk

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.