NEW VOICES AWARD für Nachwuchsautoren / Deutscher PEN unterstützt internationalen Literaturförderpreis

Pressemitteilung, Darmstadt, 11. Februar 2014

NVA_300dpi

Der internationale PEN hat den NEW VOICES AWARD ausgeschrieben, der vom deutschen PEN-Zentrum unterstützt wird. Eingereicht werden können entweder eine singuläre Prosaarbeit im Umfang von 2000 bis 4000 Wörtern oder lyrische Arbeiten (ein Einzelgedicht oder auch mehrere Gedichte) im Gesamtumfang von höchstens 2500 Wörtern.
Die teilnehmenden Autoren müssen älter als 17 und jünger als 30 Jahre sein.

Autoren, die bereits Bücher veröffentlicht haben oder während der Laufzeit der Ausschreibung ein Buch veröffentlichen, sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Existierende Verträge für Publikationen nach der Preisverleihung Anfang Oktober 2014 sind davon nicht betroffen. Auch die Veröffentlichung von literarischen Arbeiten in Zeitschriften und Magazinen ist davon nicht betroffenen. Die für den NEW VOICES AWARD eingereichten Texte müssen zur Gänze unveröffentlicht sein und bis zur Preisverleihung unveröffentlicht bleiben.

Gedichte sollten in einzeiligem Abstand geschrieben sein, mit einer Angabe über die Gesamtzahl von Zeilen am Beginn der ersten Seite.

Prosatexte sollten in zweizeiligem Abstand eingereicht werden, mit einer Angabe über die Gesamtzahl der Worte am Beginn der ersten Seite.

Der Titel des Textes und der File-Name müssen identisch sein.

Alle Einreichungen müssen das Format .doc, .docx oder .rtf haben. PDFs werden nicht akzeptiert.

Eine vom Präsidium des deutschen PEN-Zentrums eingerichtete Jury wird aus allen rechtzeitig eingelangten und den Ausschreibungsbedingungen entsprechenden Texten jeweils den besten Text einer Autorin und eines Autors ermitteln. Diese beiden Texte werden von professionellen literarischen Übersetzern ins Englische, Französische und Spanische übertragen und bei der Jury des Internationalen PEN als die beiden Beiträge Deutschlands eingereicht werden. Von der internationalen Jury wird zuerst eine Longlist und danach eine Shortlist erstellt und veröffentlicht werden.

Die Nominierten der Shortlist werden zum Internationalen PEN-Kongress vom 27.9.- 4.10.2014 nach Bischkek/Kirgistan eingeladen. Dort werden deren Texte präsentiert und es wird die Gewinnerin oder der Gewinner des NEW VOICES AWARD bekannt gegeben. Der Sieger erhält 1000,- Dollar. Sein/ihr Text wird vom Internationalen PEN in mehreren Sprachen publiziert.

Einsendungen bis spätestens 16. März 2014 via E-Mail an das PEN-Zentrum Deutschland: info [at] pen-deutschland [dot] de.

Für das PEN-Zentrum Deutschland

Josef Haslinger                                          Regula Venske
Präsident                                                  Generalsekretärin

Das PEN-Zentrum Deutschland ist eine der weltweit über 140 Schriftstellervereinigungen, die im PEN International vereint sind. Die drei Buchstaben stehen für die Wörter Poets, Essayists, Novelists. Der PEN wurde 1921 in England als literarischer Freundeskreis gegründet. Schnell hat er sich über die Länder der Erde ausgebreitet und sich als Anwalt des freien Wortes etabliert – er gilt als Stimme verfolgter und unterdrückter Schriftsteller.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.