13.03.2014 – PEN-Pressekonferenz Leipziger Buchmesse

Pressegespräch: „Case-List“
Welche Autoren werden in welchen Ländern aus welchen „Gründen“ verfolgt?

Teilnehmer: Regula Venske, Sascha Feuchert, Franziska Sperr
Moderator: Josef Haslinger

Das Writers-in-Prison-Comitee des Deutschen PEN wurde gegründet, als Reaktion auf die bedrohlich wachsende Zahl der Länder, die versuchen, Schriftsteller durch Repressionen mundtot zu machen. Die Unterstützung erfolgt jedoch unter einer Prämisse: Gefangene, die wegen Propagierung von Gewalt verurteilt wurden, und solche, die zum Rassenhass aufgerufen haben, werden nicht unterstützt, weil ihre Aktivitäten mit der Charta des Internationalen PEN unvereinbar sind.

Veranstalter: PEN-Zentrum Deutschland
Ort: Pressekonferenzraum Messehaus

Beginn:
13.03.2014 - 15:00 Uhr
Ende:
15:30 Uhr
Veranstaltungsort:
Buchmesse Leipzig, Pressekonferenzraum Messehaus

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.