Impressionen: „Schreiben heißt, unverbrauchte Luft zu atmen“ (Gutenberg-Museum Mainz, 12.04.2014)

P1060330

„Ein blauer Gast, der durch das Haus wandert und von Frauen mit Feuer beworfen wird“ – so bezeichnete WiE-Stipendiat Qassim Haddad in seinem Auszug das für sein Heimatland Bahrain so wichtige Meer.

P1060327

WiE-Stipendiat Qassim Haddad, Übersetzerin Leila Chammaa, Schriftsteller Gert Heidenreich und Moderator Heiner Boehncke

P1060347

WiE-Stipendiat Amer Matar thematisierte in seinem Text „Ein Haufen Maden“ die Ängste, Albträume und Bedenken, die der Syrier im Exil hat.

P1060358

Schriftsteller Gert Heidenreich, WiE-Beauftragte Franziska Sperr und PEN-Präsident Josef Haslinger diskutierten unter der Moderation von Heiner Boehncke über das Leben von Autoren im Exil.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.