Tadschikistan: Blogger und Akademiker Alexander Sodiqov Berichten zufolge wegen Verrats angeklagt

Der internationale PEN ist in tiefer Sorge um das Wohlergehen des Bloggers und Akademikers Alexander Sodiqov, der Berichten zufolge wegen angeblichen Landesverrats festgenommen und angeklagt wurde.

Alexander Sodiqov. Quelle: PEN International

Alexander Sodiqov. Quelle: PEN International

Sodikov wurde während eines Forschungsaufenthalts in Chorugh, der Hauptstadt der Autonomen Provinz Berg-Badachschan im Osten Tadschikistans, am 16. Juni verhaftet.

Der PEN geht davon aus, dass Sodiqov wegen der Ausübung seines Rechts auf freie Meinungsäußerung inhaftiert wurde, und dass die Anklage gegen ihn rein politisch motiviert ist. Der PEN fordert daher seine sofortige und bedinungslose Freilassung.

Alexander Sodiqov, 31, ist ein populärer Blogger. Er schreibt für Global Voices und den Tajikistan Monitor insbesondere zu Themen rund um Zentralasien. Er wurde von Sicherheitsbeamten festgenommen, als er im Rahmen seiner Forschungen zur Konfliktlösung in Berg-Badachschan einen Oppositionsführer interviewte. In der Provinz war es erst kürzlich zu tödlichen Kämpfen zwischen Demonstranten und lokalen Sicherheitskräften gekommen.

Zunächst war Sodikov an einem unbekannten Ort festgehalten worden, doch laut aktueller Zeitungsberichte ist er mittlerweile in einer Sicherheitseinrichtung interniert, die vom Staatlichen Committee für Nationale Sicherheit (SCNS) in Duschanbe betrieben wird.

Am 17. Juni gab das SCNS eine Erklärung ab, nach der Sodiqov Spionagetätigkeiten für ausländische Regierungen vorgwerfen werden.

Informationen, die der PEN kürzlich erhalten hat, bestätigen die Zeitungsberichte, dass Sodiqov mittlerweile wegen Hochverrats angeklagt wurde, obwohl dies bisher noch nicht von offizieller Seite bestätigt wurde. Wenn er wegen Hochverrats verurteilt werden sollte, drohen Sodiqov bis zu 20 Jahre Gefängnis. Offenbar hat er einige Zeit seines Arrests sogar bereits in Isolationshaft verbracht.

Sodiqovs Familie wurde der Kontakt zu ihm untersagt und weiß nur wenig Konkretes über die Anklage gegen ihn. Ihm wurde es nicht gestattet, einen Anwalt seiner Wahl zu konsultieren, stattdessen wurde ihm ein Pflichverteidiger von den Behörden zugeteilt.

Unternehmen Sie etwas! Schreiben Sie an den Botschafter der Republik Tadschikistan:

  • Fordern Sie die sofortige und bedingungslose Freilassung von Alexander Sodiqov, der aufgrund einer politisch motivierten Anklage wegen Hochverrats festgehalten wird.
  • Drängen Sie darauf, dass Sodiqov die Erlaubnis erhält, einen Anwalt seiner Wahl zu kontaktieren im Einklang mit dem tadschikischen Gesetz und internationalen Verpflichtungen.
  • Verlangen Sie, dass ihm der Kontakt zu seiner Familie gestattet wird.
  • Drängen Sie darauf, dass er vor Folter und Misshandlung jeglicher Art geschüzt wird, einschließlich einer Isolationshaft.

Sie können auch folgenden Text twittern: #Tajikistan must free detained academic & blogger Alexander Sodiqov ‚.((strlen(‚http://bit.ly/1jniphA‘)>40) ? substr(‚http://bit.ly/1jniphA‘,0,40).’…‘ : ‚http://bit.ly/1jniphA‘).‘‚ @pen_int @WIP_Deutschland

Schreiben Sie an:

S.E. den Botschafter der Republik Tadschikistan
Herrn Dr. IMOMUDIN SATTOROV
Botschaft der Republik Tadschikistan
Perleberger Str. 43
10559 Berlin

(me/sf)

Hintergrund in englischer Sprache (bereitgestellt vom internationalen PEN)

Alexander Sodiqov, a Tajik citizen, is a PhD student at the University of Toronto, Canada. At the time of his arrest he was carrying out research in Gorno-Badakhshan as part of a mutli-country research project led by the University of Exeter, called Rising Powers and Conflict Management in Central Asia. Sodiqov is married and has a one-year-old daughter. He is an Amnesty International prisoner of conscience.

The UN’s Standard Minimum Rules for the Treatment of Prisonersstate: ‘An untried prisoner shall be allowed to inform his family of his detention immediately after arrest and communicate with and receive visits from family and friends.’ They also strictly prohibit the use of inhumane or degrading disciplinary measures, such as solitary confinement. By denying Alexander Sodiqov the opportunity to communicate with his family, and by placing him in solitary confinement, Tajikistan is violating these basic rules.

Gorno-Badakhshan is an autonomous province bordering Afghanistan. Tensions between the authorities in Dushanbe, opposition political groups and local militants have flared in the last couple of years. In July 2012 and May 2014, the region saw violent clashes between central government forces and an armed group.

In recent years the Tajik government has severely restricted freedom of expression by intermittently blocking access to independent websites, filing defamation suits against – and generally harassing – critical journalists.