Interview mit Writers-in-Exile-Stipendiat Liu Dejun im BR / Stipendium verlängert.

Mitgliederversammlung: Liu Dejun und Franziska Speer. Bild: SImone Ahrend

Liu Dejun und Franziska Sperr bei der Mitgliederversammlung des PEN-Zentrums Deutschland. Bild: Simone Ahrend

Wir freuen uns sehr, dass das Writers-in-Exile-Stipendium für den chinesischen Blogger und Menschenrechtsaktivisten Liu Dejun gestern verlängert werden konnte. Liu Dejun lebt als WiE-Stipendiat derzeit in Nürnberg. In der BR-Sendung „Sommernotizbuch“ wurde ein schöner Beitrag über ihn inkl. eines Interviews ausgestrahlt, den sie sich unter folgendem Link anhören können:

‚.((strlen(‚http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/notizbuch/pen-exil-schriftsteller-100.html‘)>40) ? substr(‚http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/notizbuch/pen-exil-schriftsteller-100.html‘,0,40).’…‘ : ‚http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/notizbuch/pen-exil-schriftsteller-100.html‘).‘

Im deutschen PEN ist Vizepräsidentin Franziska Sperr gleichzeitig auch Writers-in-Exile Beauftragte. Im Interview mit dem Bayerischen Rundfunk spricht sie über die Arbeit für das Exilprogramm.