Aserbaidschan/Türkei: Journalistin und Politologin Arzu Geybullayeva bedroht

RAN 16/2014 – 9. Oktober 2014

Der internationale PEN ist sehr besorgt über die Nachrichten, dass die Journalistin und Politologin Arzu Geybullayeva massiven Einschüchterungsversuchen ausgesetzt ist, weil sie bei der armenischen Zeitung Agos arbeitet, die ihren Sitz in Istanbul hat. Geybullayeva musste nach einem Interview mit der aserbaidschanischen Nachrichtenseite modern.az eine Vielzahl von Drohungen in sozialen Netzwerken über sich ergehen lassen.

Arzu Geybullayeva. Quelle: PEN International

Arzu Geybullayeva. Quelle: PEN International

Das Interview hat eine Serie von feindseligen Artikeln in den aserbaidschanischen Medien nach sich gezogen, die darauf abzielen, dass Geybullayeva mit Armeniern kooperiert und sie deshalb des Landesverrats beschuldigen. Geybullayeva hat bereits mit einer Reihe von Non-Profit-Organisationen zusammengearbeitet, um den Dialog und die Versöhnung zwischen Aserbaidschanern und Armeniern voranzutreiben. Der internationale PEN verurteilt die Drohungen gegen Geybullayeva und ruft sowohl die türkischen als auch die aserbaidschanischen Behörden dazu auf, ihre Sicherheit zu gewährleisten und alle Gewaltandrohungen zu untersuchen (cm/sf).

Unternehmen Sie etwas: Teilen Sie diesen Artikel bei Facebook, Twitter und in anderen sozialen Netzwerken.

Bitte senden Sie Beschwerdebriefe:

  • Verurteilen Sie die Einschüchterungsversuche gegen Arzu Geybullayeva, da diese Kampagne einzig darauf beruht, dass sie als Journalistin für die Zeitung Agos arbeitet;
  • Rufen Sie die türkischen und aserbaidschanischen Behörden dazu auf, alle Gewaltdrohungen zu untersuchen und Geybullayevas Sicherheit zu gewährleisten;
  • Erinnern Sie die Behörden daran, dass sie aufgrund der europäischen Menschenrechtskonventionen (ECHR) und des Internationalen Pakts über bürgerliche und politische Rechte (ICCPR) die Verpflichtung haben, Geybullayevas Recht auf Meinungsfreiheit zu sichern.

Schreiben Sie an:

S.E. den Botschafter von Aserbaidschan
Herrn Parviz Shahbazov
Botschaft der Republik Aserbaidschan
Hubertusallee 43
14193 Berlin

S.E. den Botschafter der Türkei
Herrn Hüseyin Avni Karslıoğlu
Türkische Botschaft
Tiergartenstraße 19-21
10785 Berlin

Hintergrund (bereitgestellt vom internationalen PEN)

A graduate of Ankara’s Bilkent University and the London School of Economics, Baku-born Geybullayeva has worked extensively on the Caucasus for a number of think tanks, research institutes, non-profit organisations and news outlets as a writer, journalist and regional analyst.

She has worked as a co-director at the Imagine Center for Conflict Transformation, a non-profit organisation that promotes dialogue, cooperation and peace-building processes in conflict-torn societies including Armenia and Azerbaijan, and is the managing editor of the Neutral Zone, a platform for alternative voices from Armenia and Azerbaijan. She has written for Al Jazeera, Global Voices and the bilingual weekly Agos. She regularly writes for her English language blog, Flying Carpets and Broken Pipelines.