Erdogan-Kritik als „kriminelle Diffamierung“

Erol Özkoray. Quelle: English PEN

Erol Özkoray. Quelle: English PEN

In der monatlichen Kolumne im Gießener Anzeiger berichtet Julia Richter vom Verein Gefangenes Wort über den türkischen Sozialwissenschaftler und Journalisten Erol Özkoray, der im September zu einer hohen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt wurde, weil er Fotos der Gezi-Park Proteste in seinem Buch abdruckte.

Hier können Sie den Artikel nachlesen: http://www.giessener-anzeiger.de/lokales/hochschule/erdogan-kritik-als-kriminelle-diffamierung_14738830.htm

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.