Günter Grass über PEN-Resolution Flüchtlinge – Radio Bremen/Nordwestradio und NDR

[Foto: © Michael Augustin]

[Foto: © Michael Augustin]

Auf der Feier zum neunzigjährigen Bestehen des PEN, die in der Freien Akademie der Künste in Hamburg am 26. November 2014 stattfand, hat Literaturnobelpreisträger Günter Grass dazu aufgerufen, verstärkte Anstrengungen zur Aufnahme von Flüchtlingen aus Krisengebieten in Deutschland zu unternehmen. Er verwies auf die beispielhafte Eingliederung von 14 Millionen Deutschen aus dem Osten nach dem Zweiten Weltkrieg, ohne die der Wiederaufstieg Deutschlands nicht so schnell möglich gewesen wäre. Gegen die von Medien verbreitete Meldung, Grass habe regelrechte Zwangseinquartierungen in Privatwohnungen gefordert, wehrte er sich in einem Interview des Nordwestradios.
Günter Grass über PEN-Resolution Flüchtlinge bei Radio Bremen / Nordwestradio

Autor/-in:Günter Grass
Länge:2:31 Minuten
Datum:Sonntag, 7. Dezember 2014

Die Äußerungen von Günter Grass zur Flüchtlingsproblematik auf der Gala des deutschen PEN und die Zuspitzungen in der Presse sorgen für eine intensive Diskussion um die Verantwortung der Zivilgesellschaft. Hier hören Sie einen Mitschnitt dessen, was Grass tatsächlich gesagt hat, und können den Wortlaut auch noch einmal nachlesen: http://www.ndr.de/kultur/kulturdebatte/D…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.