30.01.2015 – Lesung und Gespräch mit dem verfolgten syrischen Dichter und Arzt Dr. Abdelwahhab Azzawi in Bautzen

Der Arbeitskreis sorbischer Schriftsteller im Sorbischen Künstlerbund e. V. lädt  mit Unterstützung des PEN-Zentrums Deutschland in Darmstadt und dem SPD Kulturforum Lausitz am Freitag, den 30. Januar 2015 zu einer Lesung und einem Gespräch (in deutscher Sprache) mit dem syrischen Dichter und Augenarzt Dr. Abelwahhab Azzawi ein. Die Veranstaltung findet in der Gaststätte “Wjelbik”, in Bautzen, Kornstraße 7, 17. 00 Uhr, statt.

Der syrische Dichter Dr. Azzawi am 11. 7. 2014 bei einer Lesung im Bautzener Melanchton-Gymnasium. Im Hintergrund der junge sorbische Autor Benjamin Nawka, der aus Bautzen stammt und heute in Ingolstadt arbeitet und lebt. Foto: B. Dyrlich

Der syrische Dichter Dr. Azzawi am 11. 7. 2014 bei einer Lesung im Bautzener Melanchton-Gymnasium. Im Hintergrund der junge sorbische Autor Benjamin Nawka, der aus Bautzen stammt und heute in Ingolstadt arbeitet und lebt. Foto: B. Dyrlich

An dem Abend wird der verfolgte Schriftsteller und Arzt u.a. über die politische und kulturelle Lage sowie über das freie Wort in Syrien sprechen und Fragen der Zuhörer beantworten. Der Gast wird auch arabisch und englisch ein Gedicht vortragen, den der Schauspieler des Deutsch-Sorbischen Volkstheater Marian Bulang sorbisch und deutsch wiedergeben wird.

Dr. Azzawi ist im Sommer aus Damaskus geflohen und hat in Deutschland um Asyl gebeten, dem unterdessen entsprochen worden ist. Der Sorbische Künstlerbund und das SPD-Kulturforum Lausitz haben sich in den vergangenen Wochen und Monaten auf Bitten des PEN-Zentrums Deutschland um die Anliegen des 1981 geborenen Schriftstellers und seiner Familie gekümmert. U.a. nahm der Dichter im Juli des vergangenen Jahres am 36. internationalen Fest der sorbischen Poesie in der Lausitz teil und war dabei auch Gast in der Gemeinde Nebelschütz bei Kamenz. In dieser Woche gelang es nun die Frau und die beiden Kinder von Dr. Azzawi aus dem Exil in Jordanien nach Dresden zu holen.

Die genannte Veranstaltung mit Dr. Azzawi ist öffentlich. Die Veranstalter bitten aber um Rückmeldung an den Sorbischen Künstlerbund, da in der Gaststätte “Wjelbik” nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen.

Mail: zsw-skb [at] gmx [dot] de; Tel.: 03591-599661

Beginn:
30.01.2015 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Bautzen, Kornstr. 7, Gaststätte "Wjelbik"

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.