16.03.2015 – Lesung „…von einer Traurigkeit, die nie vergeht.“[Oskar Maria Graf] mit Stefan Hunstein und dem PEN-Zentrum Deutschland in der Residenz München

Eine der Lesenden: Maynat Kurbanova (Foto: Simone Ahrend)

Maynat Kurbanova (Bild: Simone Ahrend)

In Kooperation mit dem bayrischen Sozialministerium findet eine Writers-in-Exile Veranstaltung in der Münchner Residenz statt, zu der die drei ehemaligen Stipendiaten Maynat Kurbanova, Amir Valle und Sergej Zolovkine eingeladen sind. Cornelia Zetzsche moderiert den Abend und Stefan Hunstein liest Texte von Khalil Rostamkhani, Hamid Skif, Najet Adouani, Amer Matar und Claudia Anthony.

Das Programm und Anmeldeformular

Ort: Max-Joseph-Saal der Residenz München.
Wann: 16. März 2015 um 19:00 Uhr

Gesprächsrunde mit Staatsministerin Emilia Müller, Maynat Kurbanova, Amir Valle, Sergej Zolovkin und Vizepräsidentin des PEN-Zentrums Franziska Sperr.

Beginn:
16.03.2015 - 19:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Residenz München, Residenzstraße 1, 80333 München

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.