16.10.2015 – Das Rätsel der Ankunft – Podiumsdiskussion mit Yamen Hussein auf der Frankfurter Buchmesse

©Privat

©Privat

Viele Kreative müssen ihre Heimat verlassen, aus Furcht um Leib und Leben sowie wegen Beschränkungen der Freiheit des Wortes für die künstlerische Arbeit. Die Glücklicheren finden Zuflucht im vorübergehenden Exil.

Auf der Bühne des Weltempfangs sprechen neben Writers in Exile-Stipendiat Yamen Hussein (Syrien), Parvin Ardalan (Iran), von 2010 bis 2012 ICORN-Autorin in Malmö, sowie Abdul Hakim Hashemi Hamidi (Afghanistan), seit Frühjahr 2015 ICORN-Autor in Paris, über die Erfahrungen, die sie damit machen, um Hoffnungen und um die Frage: Wann ist man fern der Heimat „angekommen“?

Die Podiumsdiskussion wird moderiert von Peter Ripken (ICORN) und findet in
Kooperation mit International Cities of Refuge Network (ICORN) sowie Litprom statt.

Zum interaktiven Hallenplan der Frankfurter Buchmesse und weiteren Informationen der Veranstaltung.

Den Messestand des PEN-Zentrums Deutschland finden Sie in Halle 4.1 D29

Beginn:
16.10.2015 - 10:30 Uhr
Ende:
11:30 Uhr
Veranstaltungsort:
Auf der Bühne des Weltempfang – Zentrums für Politik, Literatur und Übersetzung / Halle 3.1 L 25

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.