06.10.2015 – „26 Jahre Friedliche Revolution und Gewaltfreiheit “ – Podiumsdiskussion in der Leipziger Thomaskirche mit Erik Arellana Bautista

©Privat

©Privat

Am Dienstag, den 6. Oktober 2015, findet in der Leipziger Thomaskirche ein selbstorganisierter Friedensdienst für gewaltfreie Lösungen in nationalen und internationalen Konflikten statt. In Kolumbien etwa wird seit 2012 über einen leidlichen Frieden zwischen militärischer Gruppen und einer autoritären Regierung verhandelt. Die Menschenrechtsverletzungen müssen dokumentiert werden, eine schwierige Arbeit, der sich der Writers in Exile-Stipendiat Erik Arellana Bautista verschrieben hat. Für seine Stiftung „Nydia Erika Bautista“ wird er neben Sarah Fritsch (Peace Brigades International), Dr. Martin Böttger (Martin-Luther-King-Zentrum) und Stefan Hüneburg (ehemaliger Bausoldat) an der Podiumsdiskussion teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Tickets, Auskünfte und eine Wegbeschreibung erhalten Sie unter folgendem Link.

 

Beginn:
06.10.2015 - 19:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Thomaskirchhof 18, 04109 Leipzig

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.