08.03.2016 – Abschluss der Veranstaltungsreihe „Writers for Freedom“ am ZKM | Karlsruhe mit Herta Müller

Herta Müller, August 2009 © Paul Esser

Herta Müller, August 2009 © Paul Esser

Das Projekt „Writers for Freedom“ wurde im vergangenen Jahr am ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe ins Leben gerufen und widmete sich in Kooperation mit dem PEN-Zentrum Deutschland und der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe sowie mit Unterstützung national und international renommierter Schriftstellerinnen und Schriftsteller als Lesepaten der wichtigen Aufgabe, öffentlich auf das Schicksal weltweit inhaftierter und bedrohter Autorinnen und Autoren aufmerksam zu machen. Seit Beginn der Reihe waren Liao Yiwu, Enoh Meyomesse, Hans Thill und Jan Wagner zu Gast.

Zum Abschluss am 8. März wird nun Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller als Lesepatin der chinesischen Dichterin und Künstlerin Liu Xia zu Gast sein, die seit der Verleihung des Friedensnobelpreises an ihren Mann Liu Xiaobo im Jahr 2010 unter strengem Hausarrest lebt – permanent überwacht und isoliert.

Mit Moderator Gerwig Epkes (SWR2 LiteraturEN) wird Müller, die sich seit Jahren unbeirrt für die Freiheit des Wortes einsetzt und in ihren Texten sprachgewaltig die Schrecken des Totalitarismus beleuchtet, über Liu Xias eindringliche Lyrik sprechen, aber auch über ihre eigenen Werke.

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr im Medientheater des ZKM | Karlsruhe (Lorenzstraße 19, 76135 Karlsruhe).

Spenden kommen über das PEN-Zentrum Deutschland weltweit inhaftierten Schriftstellerinnen und Schriftstellern zugute.

Kooperationspartner:

ZKM_Logo_lang_122013 (00000002) logo_mlo_4c_karlsruhe_anstatt_scheffelbund

Beginn:
08.03.2016 - 20:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Medientheater des ZKM | Karlsruhe, Lorenzstraße 19, 76135 Karlsruhe

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.