21.04.2016 – PEN-Jahrestagung in Bamberg: „Die Geschichte des Schreibens ist gleichzeitig die der Unterdrückung“ (Can Dündar). Meinungsfreiheit in der Türkei

Direkt im Anschluss (ohne Pause) an die Verleihung des Kurt Sigel-Lyrikpreises 2016 stehen die zwei international ausgerichteten Programme des PEN-Zentrums „Writers-in-Prison“ und „Writers-in-Exile“, betreut von den beiden Vizepräsidenten Sascha Feuchert und Franziska Sperr, im Mittelpunkt der Jahrestagung.

Sascha Feuchert [Foto: Piotr Banczerowski]

Sascha Feuchert [Foto: Piotr Banczerowski]

Zum einen stehen die Meinungsfreiheit in der Türkei auf dem Prüfstand und zum anderen werden die Gäste vorgestellt, die im Rahmen des von der Kulturstaatsministerin finanzierten „Writers in Exile“-Programms in Deutschland ein Exil gefunden haben. Die derzeitigen Stipendiaten kommen aus China, Georgien, Kolumbien, Syrien und Vietnam sowie – als Stipendiat der Stadt Darmstadt – aus Kamerun.

[Foto: © Brigitte Corell]

Franziska Sperr [Foto: © Brigitte Corell]

Teilnehmer:

  • Sascha Feuchert, Hasnain Kazim (Der Spiegel) und Selma Wels (binooki-Verlag)
    Moderation: Harro Zimmermann
  • Vorstellung der aktuellen Stipendiaten durch Franziska Sperr
    Musik: Andrea Mozzato (Oud)

Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei.

Hintergrundinformationen zur Writers-in-Prison / Writers-at-Risk-Arbeit erhalten Sie hier. Zu den aktuellen und ehemaligen Writers in Exile-Stipendiaten gelangen Sie über diesen Link.

Beginn:
21.04.2016 - 19:30 Uhr
Veranstaltungsort:
ETA Hoffmann Theater Bamberg, Großes Haus, Schillerplatz 7

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.