22.04.2016 - 22.04.2016 – PEN-Jahrestagung in Bamberg: Podiumsdiskussion „Befreit Gott von den Gläubigen!“ (Horst Herrmann): Freiheit des Ausdrucks und Blasphemie

Regula Venske

Regula Venske [Foto: © Simone Ahrend, sah-photo]

Befreit Gott von den Gläubigen!“: Um die eigene Aufklärung geht es am Freitagnachmittag, wenn der Strafrechtler und Bundesrichter Thomas Fischer, der Theologe und Soziologe Horst Herrmann, von dem das Titelzitat stammt, die Literaturkritikerin Sigrid Löffler und der Philosoph Christoph Türcke (Impulsreferat) über Freiheit des Ausdrucks und Blasphemie diskutieren; PEN-Generalsekretärin Regula Venske moderiert.

Der Streit um die Mohammed-Karikaturen und die terroristischen Attacken auf das Satire-Magazin Charlie Hebdo haben auch im deutschen PEN eine Diskussion um Blasphemie und Freiheit der Kunst wieder aufleben lassen, die man längst überwunden glaubte, ist doch § 166 StGB über die Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften oder Weltanschauungsvereinigungen in den letzten Jahren kaum noch zur Anwendung gelangt. Wie weit reicht das Recht auf freie Meinungsäußerung? Brauchen wir eine staatliche Begrenzung? Das Gespräch dient der Aufklärung, wobei verschiedene Perspektiven zum Tragen kommen, philosophisch, juristisch, theologisch, soziologisch und literarhistorisch.

Beginn:
22.04.2016 - 16:00 Uhr
Ende:
22.04.2016
Veranstaltungsort:
Großer Saal der Harmonie (Spiegelsaal) im ETA Hoffmann Theater, Schillerplatz 7

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.