05.05.2016 – Literaturtagung in Bad Dürkheim – Literatur und Engagement in Zeiten von Flucht und Vertreibung

Literaturtagung Bad DürkheimVor 65 Jahren erhielt Heinrich Böll in Bad Dürkheim (Treffen 4.-7. Mai 1951) den Preis der Gruppe 47 für seine Erzählung „Die schwarzen Schafe“. Das Jubiläum nimmt das Künstlerhaus Edenkoben zum Anlass, um in Kooperation mit dem PEN-Zentrum Deutschland, der Heinrich-Böll-Stiftung (Bund), der Akademie der Wissenschaften und der Literatur zu Mainz, der Stadt Bad Dürkheim und anderen einen ganztägigen Literaturkongress zu veranstalten, der abends in einer großen Publikumsveranstaltung mündet.

Hierzu treffen ADW-Vizepräsidentin Ursula Krechel und Böll-Vorstand Ralf Fücks auf Josef Haslinger, Schriftsteller und Präsident des PEN-Zentrums Deutschland, Hans Thill (Lyriker, Verleger und Mitglied des PEN-Präsidiums) sowie Sascha Feuchert, (Literaturwissenschaftler, PEN-Vizepräsident und Writers in Prison- / Writers-at-Risk-Beauftragter).

Die Diskussion des Abends, die von dem Kulturreporter Markus Clauer moderiert wird, umkreist Verständigung, Zusammenwachsen und Pluralität, hinterfragt die Möglichkeiten von Kunst.

Die Hauptveranstaltung flankiert die Stadt Bad Dürkheim in einem Netzwerk mit Partnern wie der Heinrich-Böll-Stiftung Rheinland-Pfalz oder der Lebenshilfe Bad Dürkheim vom 1. bis 8. Mai 2016 in der Region mit einem pädagogischen Begleitprogramm. Das Netzwerk arrangiert dazu im Bad Dürkheimer Raum Lesungen, regt zu einer schulübergreifenden Projektwoche an, koordiniert Performances und Kunstaktionen, die sich mit Bölls Erzählung befassen.

Das Böll-Archiv Köln präsentiert über diese gesamte Woche des Begleitprogramms hin am historischen Ort des Schriftstellertreffens (heute: Lebenshilfe Bad Dürkheim) eine Ausstellung über Bölls Verhältnis zur Gruppe 47, gibt Führungen und lädt Bad Dürkheimer*innen im Nachgang zu einer Kulturreise nach Köln auf Bölls Pfade ein.

Alle

  • Orte,
  • Infos
  • und Inhalte

sind in diesem PDF nachzulesen:

Beginn:
05.05.2016 - 20:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Dürkheimer Haus, Kaiserslautererstr. 1, 67098 Bad Dürkheim

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.