Autoren im Transit: Enoh Meyomesse und Feridun Zaimoglu – Impressionen

Eine ungewöhnliche Begegnung zweier Schriftsteller in der neuen Veranstaltungsreihe „Autoren im Transit“. Im November 2015 ließen sich der Elsbeth-Wolffheim-Stipendiat der Wissenschaftsstadt Darmstadt Enoh Meyomesse und der Schriftsteller Feridun Zaimoglu auf ein Experiment ein und begannen mithilfe des Übersetzers Jürgen Strasser einen Dialog. In Briefen lernten sie sich kennen, im Literaturhaus Darmstadt begegneten sie sich am 10. Mai 2016 zum ersten Mal persönlich.

PEN-Vizepräsidentin und Writers in Exile-Beauftragte Franziska Sperr © PEN-Zentrum

PEN-Vizepräsidentin und Writers in Exile-Beauftragte Franziska Sperr
© PEN-Zentrum

Kulturreferent der Wissenschaftsstadt Darmstadt Ludger Hünnekens © PEN-Zentrum

Kulturreferent der Wissenschaftsstadt Darmstadt Ludger Hünnekens
© PEN-Zentrum

Enoh Meyomesse © PEN-Zentrum

Enoh Meyomesse
© PEN-Zentrum

Schriftsteller Feridun Zaimoglu © PEN-Zentrum

Schriftsteller Feridun Zaimoglu
© PEN-Zentrum

Moderatorin Daniella Baumeister und Feridun Zaimoglu © PEN-Zentrum

Moderatorin Daniella Baumeister und Feridun Zaimoglu
© PEN-Zentrum

v. l. n. r.: Übersetzer Jürgen Strasser, Elsbeth-Wolffheim-Stipendiat Enoh Meyomesse, Moderatorin Daniella Baumeister und Schriftsteller Feridun Zaimoglu © PEN-Zentrum

v. l. n. r.: Übersetzer Jürgen Strasser, Elsbeth-Wolffheim-Stipendiat Enoh Meyomesse, Moderatorin Daniella Baumeister und Schriftsteller Feridun Zaimoglu
© PEN-Zentrum

© PEN-Zentrum

© PEN-Zentrum

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.