„Winterreise“. Eine westöstliche Begegnung.

Der syrische Writers in Exile-Stipendiat Yamen Hussein © privat

Yamen Hussein Foto: privat

Aus den Texten des syrischen Writers in Exile-Stipendiaten Yamen Husseins und des Dichters Wilhelm Müllers sowie der Musik Franz Schuberts und der syrisch-marokkanischen Gruppe „Jisr“ wagte das diesjährige Literaturfest München einen zeitgenössischen Dialog. Cornelia Zetzsche hat eine literarische Kollage montiert. Die Sendung des Bayrischen Rundfunks „radioTexte – Das Offene Buch“ sendete Auszüge dieses westöstlichen Dialogs vorab.

 

Den Bericht zur Sendung können Sie auf der Internetseite des Bayrischen Rundfunks hier nachlesen.

Die Sendung „radioTexte – Das Offene Buch“ mit Yamen Hussein, Elke Schmitter und Hans-Peter Kistner sowie Moderatorin Cornelia Zetzsche können Sie ebenfalls nachhören. Es lesen die Schauspieler Burchard Dabinnus und Franz Pätzold vom Bayerischen Staatsschauspiel.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.