Interview des Deutschlandfunks mit Franziska Sperr auf der Leipziger Buchmesse

„Zuflucht in Deutschland. Texte verfolgter Autoren“ (S. Fischer Verlag)

Im Interview mit dem Deutschlandfunk sprach PEN-Vizepräsidentin und Writers-in-Exile Beauftragte Franziska Sperr über die Leipziger Buchmesse und die neue PEN-Anthologie „Zuflucht in Deutschland. Texte verfolgter Autoren“.

Das Interview können Sie auf der Internetpräsenz des Deutschlandfunks ansehen.

Franziska Sperr
Foto: Brigitte Corell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.