28.10.2017 – KlangForum – 25 Jahre SCHOLA HEIDELBERG und ensemble aisthesis: „Diktaturen“-Festival

Im Rahmen des „Diktaturen“-Festivals (25.-29.10.2017) stellt die PEN-Vizepräsidentin und Writers-in-Exile Beauftragte Franziska Sperr das Exil-Programm des PEN vor. Die PEN-Stipendiaten und Lyriker Yamen Hussein und Enoh Meyomesse lesen aus ihren Texten.

Das Festival „Diktaturen“ widmet sich musikalisch in acht Uraufführungen einem gesellschaftspolitischen Thema, das leider zunehmend an Aktualität und Bedeutung gewinnt. Die Wirkung totalitärer Strukturen für Individuum und Gesellschaft hat sieben Komponisten und Komponistinnen aus verschiedenen Herkunftsländern zu neuen Werken angeregt. Die intensive Verbindung textgebundener vokaler und instrumentaler Kammermusik der Kompositionen bringen das Spannungsverhältnis zwischen Einzelschicksal und repressivem System musikalisch zum Ausdruck. Im Rahmen des Festivals vom 25.-29.10.2017 werden sie zum ersten Mal in Heidelberg erklingen – weitere Konzerte finden in New York, Basel sowie auf einer Kanada Tournee 2018 statt.

Yamen Hussein
Foto: © Roland Baege

Der syrische Dichter und Journalist Yamen Hussein wurde 1984 in Homs geboren. Er verfasste zahlreiche regimekritische Artikel, durch die er schon früh ins Visier der syrischen Sicherheitsbehörden geriet. Wiederholt protestierte er gegen die Missachtung der Menschenrechte während des Bürgerkrieges. Er musste die Universität verlassen, wurde schließlich vom syrischen Geheimdienst verfolgt, bedroht und mehrmals verhaftet. Seit Dezember 2014 lebt er als Stipendiat des Writers-in-Exile Programms in München.

Enoh Meyomesse
Foto: © Roland Baege

Enoh Meyomesse, mit bürgerlichem Namen Dieudonné Enoh, ist ein Lyriker, Romanautor, Dramatiker, Historiker und politischer Aktivist. Seine gesellschaftliche Analysen und Initiativen führten zu mehrmaligen Verhaftungen, 2011 schließlich zur dauerhaften Inhaftierung im Zentralgefängnis Kondengui, das in Kameruns Hauptstadt Yaoundé liegt. Am 27. April 2015 kam der Autor mithilfe der unermüdlichen Lobbyarbeit internationaler Verbände, insbesondere des PEN-Zentrums Deutschland, aus seiner Haft frei. Enoh Meyomesse ist seit Oktober 2015 Elsbeth-Wolffheim-Stipendiat der Stadt Darmstadt unter der Betreuung des deutschen PEN-Zentrums.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Weiterführende Informationen können Sie der Internetpräsenz des Klangforums Heidelberg entnehmen.

Veranstalter: KlangForum Heidelberg e. V.

Beginn:
28.10.2017 - 14:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Aula der Alten Universität, Grabengasse 1, 69117 Heidelberg

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.