Usbekistan: Forderung nach sofortiger und bedingungsloser Freilassung des unabhängigen Journalisten Bobomurod Abdullaev

Bobomurod Abdullaev

11. Oktober 2017 – RAN 20/17

Der internationale PEN ist zutiefst besorgt über das Wohl des usbekischen Journalisten Bobomurod Abdullaev, der am 27. September 2017 von den nationalen Sicherheitsdiensten in Taschkent festgenommen wurde. Abdullaev wird momentan in der berüchtigten Untersuchungshaftanstalt der Nationalen Sicherheitsdienste festgehalten, die für ihre grausamen Foltermethoden bekannt ist. Abdullaev hatte bisher keinen Zugang zu Rechtsanwälten und seine Frau konnte er am 1. Oktober nur einmal kurz sehen.

Der internationale PEN geht davon aus, dass Abdullaev allein wegen seiner journalistischen Arbeit festgehalten wird, dazu gibt es starke Befürchtungen, dass er gefoltert wird.

UNTERNEHMEN SIE ETWAS! Teilen Sie den Artikel auf Facebook, Twitter
oder in anderen sozialen Netzwerken.
Schreiben Sie Protestbriefe an die usbekischen Behörden:

–        Fordern Sie die Behörden auf, Bobomurod Abdullaev sofort und bedingungslos freizulassen und alle Anzeigen gegen ihn fallenzlassen.
–        Fordern Sie die Behörden auf, dass er bis zu seiner Freilassung vor Folter und Misshandlung geschützt wird und ihm der Zugang zu einer angemessenen medizinischen Versorgung und einem Rechtsanwalt seiner Wahl sowie der Kontakt zu seiner Familie gewährt wird.
–        Fordern Sie die Behörden auf, dass der Grund für seine Isolationshaft untersucht wird und er dafür entschädigt wird
–        Fordern Sie die Behörden auf, das Recht auf freie Meinungsäußerung zu respektieren und zu gewährleisten, dass Journalisten ohne Angst vor Vergeltungsmaßnahmen und ohne Belästigung arbeiten können.

Richten Sie Ihre Proteste an:

Rustam Inoyatov
Chairman of the National Security Service
9 Matbuotchilar Street
Tashkent
Uzbekistan

Ihtior Abdullaev
Prosecutor General
Prosecutor General’s Office of Uzbekistan
Ul. Gulyamova 66
Tashkent 700047
Uzbekistan
Fax: +998 71 133 3017
Email: prokuratura [at] lawyer [dot] uz

Zum einem vollständigen Statement des internationalen PEN in englischer Sprache kommen Sie hier.