16.11.2017 – Verleihung des Hermann Kesten-Preises 2017

Der Hermann Kesten-Preis geht dieses Jahr an den Autor, Kurator und Verleger Thomas B. Schumann. Die Preisverleihung findet am 16. November 2017 um 19 Uhr in den Kammerspielen des Staatstheaters Darmstadt statt. Georg Stefan Troller wird die Laudatio halten. Der seit 1949 in Paris ansässige, vielfach ausgezeichnete Journalist, Buchautor und Filmemacher musste die Flucht vor den Nazis und das Exil selber durchleben.

Hermann Kesten-Preisträger 2017 Thomas B. Schumann Foto: © Edition Memoria

Hermann Kesten-Preisträger 2017 Thomas B. Schumann
Foto: © Edition Memoria

Der Hermann Kesten-Preis würdigt Persönlichkeiten, die sich im Sinne der Charta des internationalen PEN in besonderer Weise für verfolgte und inhaftierte Schriftsteller und Journalisten einsetzen. Zu den Preisträgern gehören Günter Grass, Anna Politkowskaja, Liu Xiaobo und zuletzt Can Dündar und Erdem Gül. Weitere Informationen: www.pen-deutschland.de/de/kesten-preis/

Eröffnung durch:

Regula Venske, Präsidentin des PEN-Zentrums Deutschland,
Karsten Wiegand, Intendant des Staatstheaters Darmstadt

Im Gespräch mit Moderator Alf Mentzer (Hessischer Rundfunk):

  • Jochen Partsch, Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt
  • Regula Venske
  • Karsten Wiegand

sowie

  • Thomas B. Schumann
  • Georg Stefan Troller

Musik: Die Lyrischen Saiten

Der Eintritt ist frei.

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn:
16.11.2017 - 19:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Kammerspiele des Staatstheaters Darmstadt, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.