10.05.2018 – Sprachlos auf der Flucht? – Lesung und Gespräch mit Yamen Hussein in Münster

Im Rahmen des diesjährigen Katholikentags (9.-13. Mai 2018) in Münster liest der ehemalige Writers-in-Exile Stipendiat Yamen Hussein aus seinen Texten.

Moderation: Dr. Burkhard Spinnen

Yamen Hussein
Foto: © Roland Baege

Der syrische Dichter und Journalist Yamen Hussein wurde 1984 in Homs geboren. Er verfasste zahlreiche regimekritische Artikel, durch die er schon früh ins Visier der syrischen Sicherheitsbehörden geriet. Wiederholt protestierte er gegen die Missachtung der Menschenrechte während des Bürgerkrieges. Er musste die Universität verlassen, wurde schließlich vom syrischen Geheimdienst verfolgt, bedroht und mehrmals verhaftet. Von 2014 bis 2017 lebte er als Stipendiat des Writers-in-Exile-Programms in München.

Eine Veranstaltung des Katholikentags Münster

Weiterführende Informationen zum Literaturprogramm auf dem Katholikentag und den Eintrittspreisen können Sie der Internetseite des Literaturvereins Münster e.V. entnehmen.

Beginn:
10.05.2018 - 15 Uhr
Ende:
16.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Theater Münster, Theatertreff, Neubrückenstr. 63

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.