11.05.2018 – Sprachlos auf der Flucht? – Lesung und Gespräch mit Zobaen Sondhi in Münster

Diskussionsrunde "Auf der Flucht vor der Machete. Selbstjustiz in Bangladesch" Writers-in-Exile Stipendiat Zobaen Sondhi im Gespräch mit Moderator Alf Mentzer Foto: © PEN-Zentrum Deutschland

Zobaen Sondhi
Foto: © PEN-Zentrum Deutschland

Im Rahmen des diesjährigen Katholikentags (9.-13. Mai 2018) in Münster liest der bengalische Writers-in-Exile Stipendiat Zobaen Sondhi aus seinen Texten.

Moderation: Dr. Burkhard Spinnen

Eine Veranstaltung des Katholikentags Münster

Weiterführende Informationen zum Literaturprogramm auf dem Katholikentag und den Eintrittspreisen können Sie der Internetseite des Literaturvereins Münster e.V. entnehmen.

Zobaen Sondhi wurde 1974 in Joypurhat, Bangladesch, geboren und ist Blogger, Dichter und Online-Aktivist. Neben seiner Arbeit als Bibliothekar des Dinajpur Textil-Instituts und „Information Science und Library Management“-Studiums an der „Asian University of Bangladesh“ war er bereits 1988 politisch aktiv. Als Mitglied einer säkularen linksgerichteten Partei wurde er schon in jungen Jahren brutal mit den Gefahren der freien Meinungsäußerung in Bangladesch konfrontiert. Er wurde von gewaltbereiten radikal-islamistischen Fundamentalisten angegriffen und schwer verletzt. Glücklicherweise konnte er gerettet werden. Er setzt sich ein gegen Menschenrechtsverletzungen und für die Verbreitung humanistischer Ideologien.

2013 begann die Regierung Bangladeschs auf Druck radikal-islamistischer Gruppen, Beiträge humanistischer und islamkritischer Autoren zu zensieren. Es kursierte eine Liste mit den Namen zahlreicher islamkritischer Blogger, denen Blasphemie vorgeworfen wurde. Sondhi war einer von ihnen. Dann forderten fundamentalistische Gruppen mit mutmaßlichen Verbindungen zu Al-Qaida und ISIS die Todesstrafe für diese Blogger. Es begann eine Jagd auf Online-Aktivisten, von denen einige auf grausame Weise getötet wurden. Die Regierung und die Sicherheitsbehörden Bangladeschs sahen und sehen tatenlos zu und haben nichts unternommen, um die Täter zu fassen. Auch Sondhi erhielt Todesdrohungen und verbrachte die letzten Monate aus Angst vor Übergriffen fern von Zuhause. Seit August 2016 ist Sondhi Stipendiat im Writers-in-Exile Programm des deutschen PEN.

Beginn:
11.05.2018 - 15 Uhr
Ende:
16.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Theater Münster, Theatertreff, Neubrückenstr. 63

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.