Ägypten: Dichter zu drei Jahren Gefängnis verurteilt

(Quelle: PEN International)

Der Lyriker Galal El-Behairy wurde am 31.7.2018 vom ägyptischen Militärgericht in Kairo zu 3 Jahren Gefängnis und 10.000 ägyptischen Pfund Geldstrafe verurteilt. Ihm wurde vorgeworfen, mit seinen Schriften das Militär beleidigt und falsche Nachrichten verbreitet zu haben.

Die Verurteilung von Galal El-Behairy ist ein Akt der Willkür, der sprachlos macht und nicht nur dem deutschen PEN, sondern der gesamten Welt die Zustände in Ägypten vor Augen führt. Die Macht und die Freiheit des Wortes sind eine der Grundfesten jeder freien Gesellschaft nicht nur in Europa, sondern weltweit. Letztlich wird sich das Recht auf freie Meinungsäußerung auch von der gegenwärtigen ägyptischen Regierung nicht dauerhaft unterdrücken lassen.

Bitte treten Sie mit Nachdruck dafür ein, dass Galal El-Behairy so schnell wie möglich seine Freiheit wiedererlangt! Schreiben Sie an den ägyptischen Botschafter in Berlin (Embassy [at] egyptian-embassy [dot] de). protestieren Sie gegen die Verurteilung von Galal El-Behairy und unterschreiben Sie eine Petition auf change.org.

Weitere Adressen für Proteste:

President Abdel Fattah al-Sisi
p.spokesman [at] op.gov [dot] eg
Moh_moussa [at] op.gov [dot] eg
Salutation: Your Excellency
Twitter: @AlsisiOfficial

Minister of Justice Mohamed Hossam Abdel Rahim
mjustice [at] moj.gov [dot] eg
Salutation: Dear Minister

Weiterführende Hintergrundinformationen zu Galal El-Behairy können Sie der Internetseite des internationalen PEN entnehmen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.