13.01.2019 – Erinnern heißt handeln: GEMEINSAM GEGEN DEN HASS – Podiumsdiskussion in Hamburg

Anlässlich der Befreiung des KZ Auschwitz durch die Rote Armee am 27. Januar 1945 lädt das Auschwitz-Komitee zum Podiumsgespräch ein.

Es diskutieren Dr. Detlef Garbe, Direktor der KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Regula Venske, Präsidentin des PEN-Zentrums Deutschland, Ruben Herzberg, ehemaliger Schulleiter und Pädagoge, David Begrich, Miteinander e.V., Magdeburg, Carina Book, Politikwissenschaftlerin und Autorin, Schülerinnen und Schüler von Schulen ohne Rassismus/Schulen für Courage, Antifa-Aktivisten und Esther Bejarano, Überlebende der KZ Auschwitz und Ravensbrück sowie Vorsitzende des Auschwitz-Komitees in der Bundesrepublik Deutschland e.V. Der afghanische Liedermacher Shekib Mosadeq sorgt mit seiner Band für den musikalischen Rahmen.

Der Eintritt ist frei.

Weiterführende Informationen zur Veranstaltung können Sie der Internetseite des Polittbüros e. V. entnehmen.

Eine Veranstaltung des Auschwitz-Komitees in der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Beginn:
13.01.2019 - 13 Uhr
Veranstaltungsort:
Polittbüro, Steindamm 45, 20099 Hamburg (Nähe Hbf/U-Bahn Lohmühlenstr.)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.