24.03.2019 – Nicaragua: Hasta que seamos libres [Bis dass wir frei sind] – Gioconda Belli & Grupo Sal Duo in Darmstadt

Am 15. November erhielt sie in Darmstadt den Herrmann-Kesten-Preis des deutschen PEN-Zentrums, nun ist sie erneut in Europa unterwegs: Gioconda Belli spricht über die hochbrisante politische Lage Nicaraguas und liest aus ihrem Werk. Grupo Sal Duo spielt lateinamerikanische Musik.

„Ich werde nicht sterben, ohne das befreite Land zu sehen.“ Selbstbewusst und mit klarem Blick spricht die nicaraguanische Autorin Gioconda Belli über die aktuelle politische Situation ihres Heimatlandes und steht dabei dem aktuellen Präsidenten Daniel Ortega deutlich kritisch gegenüber.

Gioconda Belli
Foto: © PEN-Zentrum Deutschland e. V.

Die ehemalige Anhängerin der Sandinistischen Nationalen Befreiungsfront will durch ihre Beiträge das Publikum auf dieses hochbrisante Thema aufmerksam machen und die Notwendigkeit des Handelns aufzeigen.

Weitere Akteure der Veranstaltung sind der Moderator Lutz Kliche, Nicaragua-Experte und Übersetzer, sowie Viola Gabor, die Gioconda Belli ihre deutsche Stimme verleiht.
Grupo Sal Duo liefert den musikalischen Teil der Veranstaltung und begeistert durch die Intimität und Leidenschaft ihrer Musik, die im Wechselspiel mit den Beiträgen Bellis eine einzigartige Atmosphäre erzeugt.

Lutz Kliche
Foto: © Christian Stüben, Wuppertal

Grußwort: Bundestagsabgeordnete Daniela Wagner [Bündnis90/Die Grünen]

Weiterführende Informationen zur Veranstaltung und dem Kartenvorverkauf können Sie der Internetseite der Bessunger Knabenschule entnehmen.

Tickets kosten im (online-)Vorverkauf nur 13,00 €/erm. 10,00 € zzgl. Gebühren.

Eine Veranstaltung der Bessunger Knabenschule  Kooperationspartner: PEN-Zentrum Deutschland e. V., DGB, Weltladen, EKHN, Zentrum Oekumene, Ev. Dekanat Darmstadt, Sandino-Partnerschaft e.V.

Beginn:
24.03.2019 - 19 Uhr
Veranstaltungsort:
Bessunger Knabenschule, Ludwigshöhstr. 42 64285 Darmstadt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.