21.03.2019 - 24.03.2019 – Leipziger Buchmesse

Standnummer: Halle 4 C 212

Auch 2019 ist das PEN-Zentrum Deutschland auf dem Gemeinschaftsstand mit dem VS-Verband deutscher Schriftsteller und dem Deutschen Literaturfonds auf der Leipziger Buchmesse vertreten.

Termine

Writers-in-Prison-Lesungen jeweils 13.30 – 14 Uhr im Forum Literatur + Hörbuch Halle 3, Stand B 501

Mitglieder des PEN und des PEN-Freundeskreises lesen aus Texten verfolgter und inhaftierter Autoren, um so auf das Schicksal ihrer Kollegen aufmerksam zu machen.

„Aber ich werde nicht in Pessimismus verfallen. Was würde denn aus uns, wenn wir nicht an etwas glauben würden? Was wäre aus all denen geworden, an deren Rettung Hermann Kesten beteiligt war, wenn er nicht seinen Teil dazu beigetragen hätte? Was wäre geschehen, wenn Nelson Mandela im Gefängnis aufgegeben und sich in sein Schicksal ergeben hätte?" Hermann Kesten-Preisträgerin Gioconda Belli während ihrer Dankesrede Foto: © PEN-Zentrum Deutschland e. V.

Gioconda Belli
Foto: © PEN-Zentrum Deutschland e. V.

Auch 2018 ist in vielen Ländern der Welt der Gebrauch des freien Wortes wieder unterdrückt und verfolgt worden. Schriftsteller, Journalisten und Blogger wurden eingesperrt, gefoltert, auch getötet.

Das PEN-Zentrum setzt auch seine Tradition fort und erinnert in drei Veranstaltungen an verfolgte Autoren. Die nicaraguanische Autorin Gioconda Belli, Trägerin des Hermann Kesten-Preises 2018, wird über die derzeit dramatische Lage der Meinungsfreiheit in Nicaragua berichten, PEN-Mitglieder werden Texte verfolgter und eingesperrter Autoren lesen und so auf ihr Schicksal hinweisen.

PEN-Generalsekretär Carlos Collado Seidel Foto: © Goethe-Institut Madrid

Carlos Collado Seidel
Foto: © Goethe-Institut Madrid

Die Veranstaltungen werden moderiert von den PEN-Präsidiumsmitgliedern Carlos Collado Seidel, Tanja Kinkel und Heinrich Peuckmann.

Donnerstag, 21. März

Mitwirkende:

Gioconda Belli


Moderation: Carlos Collado Seidel

Zeit: 13.30 – 14 Uhr
Ort: Forum Literatur + Hörbuch Halle 3, Stand B 501

PEN-Präsidiumsmitglied Tanja Kinkel moderierte die Writes-in-Prison Lesung am Donnerstag. Foto: PEN-Zentrum Deutschland

Tanja Kinkel
Foto: PEN-Zentrum Deutschland

 

Freitag, 22. März

Mitwirkende:

  • Ralph Grüneberger
  • Andreas Tretner
  • Ralf Nestmeyer

Moderation: Tanja Kinkel

Zeit: 13.30 – 14 Uhr
Ort: Forum Literatur + Hörbuch Halle 3, Stand B 501

Heinrich Peuckmann
Foto: © Roland Baege

Samstag, 23. März

Mitwirkende:

  • Ulrike Almut Sandig
  • Leander Sukov
  • Simone Trieder
  • Wolfsmehl

Moderation: Heinrich Peuckmann

Zeit: 13.30 – 14 Uhr
Ort: Forum Literatur + Hörbuch Halle 3, Stand B 501

Beginn:
21.03.2019
Ende:
24.03.2019
Veranstaltungsort:
Leipziger Buchmesse, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.