Zwei Autorinnen im Transit. Ein Dialog.

Im Rahmen der literarischen Reihe des Writers in Exile-Programms des deutschen PEN-Zentrums ist ein Briefwechsel der besonderen Art entstanden. Terézia Mora, seit kurzem Büchner-Preisträgerin, und Şehbal Şenyurt Arınlı, Schriftstellerin, Dokumentarfilmerin und Stipendiatin des PEN-Exilprogramms, schreiben über Verluste, Einsamkeit, Außenseitertum, bedrohte Existenz. Sie schreiben von Privatem, Politischem und Gesellschaftlichem aus sehr persönlicher Sicht, hie und da scheren sie aus in die Historie ihrer Herkunftsländer: Türkei und Ungarn.

  • Zwei Autorinnen im Transit                                      (Şehbal Şenyurt Arınlı, Terézia Mora)
  • Aus dem Türkischen von Sabine Adatepe,                     aus dem Deutschen von Cemal Ener
  • binooki Verlag
  • Erscheinungstermin: Oktober 2019
  • ISBN 978-3943562682
  • Preis: € 18,- (D)

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.