Fluchtpunkt Berlin: DW Kultur.21-Sendung über das Leben im Berliner Exil

Ralf Nestmeyer
(Foto © Stefanie Silber)

In Kultur.21 erzählen politisch verfolgte Künstlerinnen und Künstler, die in Berlin ein neues Zuhause gefunden haben, ihre Geschichte und sprechen über Hoffnungen und Herausforderungen. PEN-Vizepräsident und Writers-in-Prison-Beauftragter Ralf Nestmeyer berichtet über die Writers-in-Prison-Arbeit des deutschen PEN-Zentrums und wie bedrohten Autorinnen und Autoren weltweit geholfen werden kann.

Der Beitrag lässt sich auf der Internetseite der Deutschen Welle ansehen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.