Sollen wir unser Mitglied ausschließen, weil es für die AfD kandidiert?

Foto: Simone Ahrend sah-photo

„Etwas zu tolerieren bedeutet, es zuzulassen, obwohl man es ablehnt. Diese Binsenweisheiten sollte auf dem Bildschirm kleben haben, wer Populisten wie der AfD entgegentritt. Zu deren Selbstdarstellung gehört bekanntlich überall in der westlichen Welt, sich als Opfer von Zensur und liberalem Meinungsmonopolismus zu stilisieren.“ Eine Abwägung von PEN-Präsidiumsmitglied Joachim Helfer in der WELT, ob der PEN eines seiner Mitglieder ausschließen soll, weil es für die AfD kandidiert.