Jutta Heinrich (1937-2021)

Es erreicht uns die traurige Nachricht, dass unser langjähriges Mitglied Jutta Heinrich am 23. Juli 2021 verstorben ist.

Die in Berlin geborene Jutta Heinrich war als Unternehmerin tätig, studierte Sozialpädagogik und lebte seit 1978 als freie Schriftstellerin mit Lehraufträgen an den Universitäten Bremen, Hamburg und Berlin.

Jutta Heinrich und Senator Dr. Carsten Brosda anlässlich der Verleihung der Senator-Biermann-Ratjen-Medaille 2017 Bild: © Behörde für Kultur und Medien

Sie war eine wichtige Wegbereiterin des Feminismus und verstand es oft mit pointiertem Witz, traditionelle Rollenbilder in Frage zu stellen, etwa in ihren Werken  Das Geschlecht der Gedanken, Männerdämmerung oder Alles ist Körper.

Ihr literarisches Schaffen umfasste Erzählungen, Essays, Theaterstücke und Hörspiele. Für ihr Wirken wurden ihr mehrere Auszeichnungen verliehen, darunter die Senator Biermann-Ratjen Medaille ihrer Wahlheimat Hamburg.

Wir werden ihren Esprit und ihren kritischen Blick auf die Zeit schmerzlich vermissen.

Für das PEN-Zentrum Deutschland e.V.:

Jürgen Strasser

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.