23.11.2021 – Anzhelina Polonskaya liest „Unvollendete Musik“

Sieben Gedichtbände hat Anzhelina Polonskaya, die in einer kleinen Stadt nahe Moskau geboren wurde, inzwischen veröffentlicht. Dies nun ist der zweite, der von Erich Ahrndt ins Deutsche übersetzt wurde. Am 23. November wird die Dichterin im Dortmunder Literaturhaus aus ihren emotionalen Texten vortragen. Die Veranstaltung wird moderiert von Thorsten Trelenberg.

Anzhelina Polonskaya ist eine russische Dichterin, Librettistin und Autorin. Sie beschäftigte sich mit dem umstrittenen Fall des im Jahr 2000 gesunkenen U-Boots „Kursk“, das 118 Menschen das Leben kostete. Seitdem und wegen ihrer regierungskritischen Äußerungen ist Polonskaya Bedrohungen durch die russische Regierung ausgesetzt. Seit Mitte September 2020 ist sie Stipendiatin im Writers in Exile-Programm des deutschen PEN.

Eintritt frei | Aber Registrierung/Ticket notwendig
Es gilt die 2G-Regelung. Zutritt nur für Genesene und Geimpfte. Einlass nur mit entsprechendem Nachweis.
Denken Sie bitte an Ihren Personalausweis sowie eine FFP2-Maske.

Beginn:
23.11.2021 - 19:30 Uhr
Veranstaltungsort:
Literaturhaus Dortmund, Neuer Graben 78, 44139 Dortmund

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.