„Ich glaube nämlich nicht, dass Wladimir Putin die Öffentlichkeit im Westen völlig egal ist“

Foto: Urban Zintel

„Es geht um einen Angriffskrieg auf ein Land mit 44 Millionen Einwohnern. Und jetzt, wo es um etwas geht, glaube ich, dass das Wort von Schriftstellerinnen und Schriftstellern über Ländergrenzen hinweg ein gewisses Gewicht hat im Sinne einer weltweiten Öffentlichkeit.“

PEN-Präsident Deniz Yücel im Interview mit Cornelius Pollmer in der Süddeutschen Zeitung über den offenen Brief von über 1000 Autorinnen und Autoren gegen den Krieg in der Urkaine und was solche Erklärungen bewirken können (Abo).