19.03.2022 – buchmesse_popup in Leipzig: Writers-in-Prison-Lesung

Mitglieder des PEN lesen aus Texten inhaftierter Autoren, um auf das Schicksal ihrer Kolleginnen und Kollegen aufmerksam zu machen.

Begrüßung: Ralf Nestmeyer, Vizepräsident und Writers-in-Prison-Beauftragter des deutschen PEN

Es lesen Nina George, Präsidentin des European Writers‘ Council und Mitglied des PEN, PEN-Präsidiumsmitglied Christoph Links und PEN-Präsident Deniz Yücel.

Texte aus  „1000 Peitschenhiebe“ von Raif Badawi, „Morgengrauen“ von Selahattin Demirtaş und „Der Fall Julian Assange“ von Nils Melzer

Die buchmesse_popup ist eine Initiative der beiden Verleger Gunnar Cynybulk (Kanon Verlag) und Leif Greinus (Voland & Quist). Unterstützt werden sie unter anderem von den Aufbau Verlagen, C.H.Beck, Hanser, Jung und Jung, Klett-Cotta, Suhrkamp/Insel, Verbrecher Verlag und Wagenbach, die auch auf der buchmesse_popup vertreten sein werden.

Die über 60 Veranstaltungen finden vom 18. bis 20. März 2022 statt – in den Cammerspielen und der Halle D des Werk 2 sowie in der Suedbrause.

Lesungsprogramm und Informationen zum Kartenverkauf der buchmesse_popup

Beginn:
19.03.2022 - 16.45 Uhr
Ende:
17.15 Uhr
Veranstaltungsort:
Cammerspiele, Kochstraße 132, 04277 Leipzig