Salman Rushdie im Gespräch mit Cornelia Zetzsche über Terrorismus und sein Schreiben

Ein Interview der PEN-Vizepräsidentin und Writers at Risk Beauftragten Cornelia Zetzsche mit Salman Rushdie aus dem Jahr 2015 über seinen Roman „Zwei Jahre, acht Monate und achtundzwanzig Nächte“, die Anschläge auf Charlie Hebdo und die Arabisierung der islamischen Welt.