I Subscribe: Kampagne für die Pressefreiheit in der Türkei

Pressemitteilung, Darmstadt, 2. Juli 2018

Das PEN-Zentrum Deutschland unterstützt die vom „International Press Institute“ (IPI) initiierte weltweite Kampagne für die Pressefreiheit in der Türkei. Zusammen mit anderen internationalen Organisationen, die sich für Meinungsfreiheit einsetzen, fordert das deutsche PEN-Zentrum: „I Subscribe“– („Ich abonniere“). Weiterlesen

Deutscher PEN und PEN Nicaragua fordern ein Ende der Gewalt und die Sicherstellung der freien Meinungsäußerung in Nicaragua

Pressemitteilung, Darmstadt/Frankfurt am Main, 25. Mai 2018

Der deutsche PEN und PEN Nicaragua verurteilen die schweren Unruhen in Nicaragua, bei denen seit dem 18. April gemäß dem Anfang dieser Woche durch die Interamerikanische Kommission für Menschenrechte (CIDH) vorgelegten Bericht 76 Menschen ums Leben gekommen und 868 verletzt worden sind – in ihrer Mehrzahl Studentinnen und Studenten. Weiterlesen

Gioconda Belli und deutscher PEN zum Nicaragua-Konflikt. Einladung zur Pressekonferenz am 25. Mai in Frankfurt

Pressemitteilung, Darmstadt, 23. Mai 2018

Gioconda Belli, eine der bedeutendsten literarischen Stimmen Lateinamerikas sowie Präsidentin des nicaraguanischen PEN, und der Generalsekretär des deutschen PEN-Zentrums, Carlos Collado Seidel, werden am Freitag, den 25. Mai ab 10.30 Uhr im Haus des Buches in Frankfurt (Braubachstraße 16, 60311 Frankfurt am Main) Stellung beziehen zum Konflikt in Nicaragua. Weiterlesen

Der deutsche PEN appelliert an die Bundesregierung, in vollem Umfang bei der juristischen Aufarbeitung illegaler deutscher Waffenexporte mitzuwirken

Pressemitteilung, Darmstadt, 16. Mai 2018

Die Mitgliederversammlung des PEN-Zentrums Deutschland hat in Göttingen eine Erklärung verabschiedet, wonach die Bundesregierung aufgefordert wird, in der gestern begonnenen juristischen Aufarbeitung illegaler deutscher Waffenexporte transparent und in vollem Umfang mit der Justiz zusammenzuarbeiten. Weiterlesen

Offener Brief zur Einweihung des Karl-Marx-Denkmals an den Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe

Ralf Nestmeyer Foto: © Stefanie Silber

Pressemitteilung, Darmstadt, 4. Mai 2018

Sehr geehrter Oberbürgermeister Leibe,

als Vize-Präsident und Writers-in-Prison-Beauftragter des deutschen PEN bitte ich Sie eindringlich, den Termin für die Einweihung des – von der Volksrepublik China geschenkten – Karl-Marx-Denkmals so lange zu verschieben, bis unser Ehrenmitglied, die Dichterin Liu Xia, aus dem 2010 verhängten Hausarrest entlassen und ihr die Ausreise ermöglicht worden ist. Weiterlesen