Offener Brief von PEN-Präsidentin Regula Venske an das Team des HarbourFront Literaturfestivals

Regula Venske Foto: © Michael Zapf Regula Venske (Foto: © Michael Zapf)

Wir haben den Offenen Brief von PEN-Präsidentin Regula Venske an das Team des HarbourFront Literaturfestivals vom 10. August d. J. um einen Passus gekürzt, da er leider zu Missverständnissen Anlass gab. Es war nicht die Absicht, Lisa Eckhart mit Erich Maria Remarque zu vergleichen, ein solcher Vergleich wäre absurd. Auch eine historische Parallele war in keiner Weise intendiert. Wir bitten, in Zukunft die geänderte Fassung zu berücksichtigen. Weiterlesen

Belarus: PEN-Zentrum begrüßt die Demokratiebewegung und fordert, dass Gewalt und Einschränkung der Meinungsfreiheit ein Ende haben müssen – Pressemitteilung

Protestaktionen in Minsk (Belarus). Foto: Максим Шикунец

Das deutsche PEN-Zentrum zollt der friedlichen Oppositionsbewegung allerhöchsten Respekt. Wir unterstützen die Forderung der Literaturnobelpreisträgerin und ehemaligen Writers-in-Exile-Stipendiatin des deutschen PEN-Zentrums Swetlana Alexijewitsch nach dem sofortigen Rücktritt des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko. Weiterlesen

Hermann Kesten-Preis an Günter Wallraff – Cem Özdemir hält Laudatio. Hermann Kesten-Förderpreis an Lina Attalah/„Mada Masr“

Günter Wallraff Foto: Privat

Pressemitteilung, Darmstadt / Wiesbaden, 29. Juli 2020. Furchtlos für die Meinungsfreiheit gegen alle Widerstände: Der Hermann Kesten-Preis des deutschen PEN-Zentrums geht 2020 an den Autor Günter Wallraff. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert. Der Grünen-Politiker Cem Özdemir übernimmt die Laudatio. Die unabhängige ägyptische Online-Zeitung „Mada Masr“ und ihre Chefredakteurin Lina Attalah erhalten den Hermann Kesten-Förderpreis. Weiterlesen

PEN solidarisiert sich mit ältester antifaschistischer Organisation Deutschlands: VVN-BdA droht Entzug der Gemeinnützigkeit

Pressemitteilung, Darmstadt, 27. Juli 2020. Der deutsche PEN protestiert gegen die Entscheidung eines Berliner Finanzamts, der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschist*innen, der ältesten und größten antifaschistischen Organisation Deutschlands, die Gemeinnützigkeit zu entziehen. Weiterlesen

Deutscher PEN verurteilt die Bedrohungen von Journalisten und Politikerinnen durch die rechtsextremistische Organisation „NSU 2.0“

Pressemitteilung, Darmstadt, 20. Juli 2020. Das deutsche PEN-Zentrum ist tief besorgt über das Vorgehen der rechtsextremistischen Organisation „NSU 2.0“. Erst gestern wurde bekannt, dass in einem Schreiben, das an mehr als ein Dutzend Empfänger versandt wurde, Politikerinnen sowie eine „taz“-Journalistin, die zu ihrem Schutz nicht namentlich genannt werden möchte, und unser Mitglied und „Welt“-Journalist Deniz Yücel beleidigt und bedroht wurden. Weiterlesen