„Racheprozess von Erdoğan“ – Protest vor dem Bundeskanzleramt

Foto: Lutz Knospe/Maxim-Gorki-Theater

Anlässlich der Verurteilung des Kulturförderers und Intellektuellen Osman Kavala Ende April dieses Jahres versammelten sich am 4.5. zahlreiche Kultur- und Medienschaffende vor dem Bundeskanzleramt, um gegen die rechtswidrigen Urteile gegen Kavala und weitere Vertreterinnen und Vertreter der türkischen Zivilgesellschaft im „Gezi-Prozess“ zu protestieren. Weiterlesen

PEN fordert Freilassung Osman Kavalas und Suspendierung der Türkei aus Europarat

Das deutsche PEN-Zentrum ist nicht überrascht, aber doch entsetzt über die lebenslange Haftstrafe für den Kulturförderer und Intellektuellen Osman Kavala. Ebenso entsetzt ist das deutsche PEN-Zentrum über 18 Jahre Haft, zu der sieben weitere Angeklagten des Gezi-Prozesses, Vertreterinnen und Vertreter der türkischen Zivilgesellschaft, verurteilt wurden. Weiterlesen

13.05.2022, 20 Uhr – PEN-Jahrestagung in Gotha: „Belarus: Kultur trotz(t) Diktatur“

Poetry Performance der Lyrikerin Julia Cimafiejeva sowie Podiumsdiskussion und Lesung zur derzeitigen Situation in Belarus sowie Podiumsdiskussion und Lesung zur derzeitigen Situation in Belarus mit dem Schriftsteller und Übersetzer Alhierd Bacharevič, der Publizistin Alina Lisitzkaya und der Literaturwissenschaftlerin Nina Weller Weiterlesen

Der PEN auf der buchmesse_popup in Leipzig: Ukraine-Podium, Writers-in-Prison- und Writers-in-Exile-Lesungen

„Nein zu Putins Krieg“ heißt das große Ukraine-Podium, das der deutsche PEN am kommenden Samstag auf der buchmesse_popup (18.3.-20.3.) organisiert. An der Abendveranstaltung werden zahlreiche namhafte Autorinnen und Autoren teilnehmen. Weiterlesen

buchmesse_popup in Leipzig: Start Ticketverkauf Lesungsprogramm + Buchmesse

Auch ein Ukraine-Podium findet statt, das gemeinsam mit dem PEN entwickelt wurde. Unter dem Titel „Nein zu Putins Krieg“ sprechen die Autor*innen die Autor*innen Marjana Gaponenko, Michail Schischkin, Volha Hapeyeva und Karl Schlögel mit Cornelia Zetzsche. Weiterlesen