14.10.2020 - 18.10.2020 – Für das Wort und die Freiheit auf der Buchmesse

Auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse spielt das Thema Meinungsfreiheit wieder eine zentrale Rolle im Messegeschehen. Gemeinsam mit Partnern wird die IG Meinunsgfreiheit, zu deren Mitgliedern das PEN-Zentrum Deutschland zählt, durch physische und digitale Veranstaltungen auf die Unterdrückung kritischer Stimmen weltweit aufmerksam machen. Besonderes Augenmerk gilt den Bürgerinnen und Bürgern Hongkongs, deren Freiheit durch das chinesische „Sicherheitsgesetz für Hongkong“ massiv eingeschränkt wird.

Einzelne Veranstaltungen

Für das Wort und die Freiheit – #FreeHongKong

Samstag, 17. Oktober 2020, 16 Uhr
ARD Buchmessenbühne (Festhalle Frankfurt)

Joshua Wong, einer der bekanntesten Anführer*innen der Demokratiebewegung, berichtet über die aktuelle Situation in Hongkong. Im Anschluss diskutiert der Philosoph und Publizist Michel Friedman mit der Autorin und Präsidentin des European Writers‘ Council Nina George und Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, darüber, was Zivilgesellschaft und Politik in Europa tun können, um die Hongkonger Bürgerinnen und Bürger in ihrem Streben nach Freiheit und Demokratie zu unterstützen.

Tickets für die Festhalle und weitere Informationen finden Sie hier.

Zum Livestream

Verschwörung, Hetze und Propaganda zum Trotz: Wie kann im Digitalen eine demokratische Debatte gelingen?

Freitag, 16. Oktober 2020, 16 Uhr

Der Soziologe und Publizist Armin Nassehi und die Digitalexpertin und Sprecherin der Interessengruppe Digital im Börsenverein Carmen Udina diskutieren, ob und wie ein zielführender, demokratischer Diskurs im Internet möglich sein könnte. Gibt es jenseits von Hate Speech, Shitstorms, Fake News und Verschwörungstheorien Wege, um gesellschaftlich und politisch relevante Themen in der digitalen Öffentlichkeit sinnvoll zu verhandeln?

Prof. Dr. Armin Nassehi lehrt Soziologie an der Ludwig-Maximilian-Universität München. Sein aktuelles Werk Muster – Theorie der digitalen Gesellschaft ist 2019 im C.H. Beck Verlag erschienen.

Eine Diskussionsveranstaltung der IG Meinungsfreiheit, in Kooperation mit der IG Digital

Link zum Webinar folgt.

Raif Badawi Award for courageous journalists

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 16 Uhr

Das PEN-Zentrum Deutschland und der Börsenverein unterstützen die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit bei der Verleihung des Raif Badawi Awards for courageous journalists. Weitere Informationen und einen Link zum Livestream finden Sie hier.