Barbaros Altuğ


Foto: Max Gödecke

Barbaros Altuğ ist ein türkischer Schriftsteller, Journalist und Literaturagent. Als Kolumnist und Autor über LGBT- und Minderheitenrechte in der Türkei erhielt er Morddrohungen und verließ nach dem gescheiterten Putsch 2016 und zunehmenden Repressionen die Türkei. Seit Dezember 2020 ist Altuğ Stipendiat des Writers-in-Exile-Programms.

Ausführliche Biographie

Interviews und Berichte

  • „Ausländer“ von Barbaros Altuğ
    Rezension von Dirk Fuhrig im WDR: Lesestoff – neue Bücher (20.10.2022)
  • „Türkei: ‚Hexenjagd‘ auf Kulturschaffende“
    Beitrag der Deutschen Welle, u.a. mit Barbaros Altuğ, über den Druck der türkischen Regierung auf Künstlerinnen und Künstler (15.07.2021)
  • „Berlin ist ein Sehnsuchtsort“
    Interview von Ebru Taşdemir in der taz mit Barbaros Altuğ über die New Wave der türkischen Diaspora, den Genozid an den Armeniern und warum er Berlin sobald nicht verlassen will. (05.04.2020)