Poets, Essayists, Novelists

Das PEN-Zentrum Deutschland tritt ein für die Freiheit des Wortes. Wir sind Mitglied des PEN International, in dem über 140 Schriftstellerorganisationen aus 101 Nationen vereinigt sind.

Aktuelles

Hermann Kesten-Preisverleihung 2017 – Reden und Eindrücke des Abends

Hermann Kesten-Preisträger 2017 Thomas B. Schumann während seiner Dankesrede in den Kammerspielen des Staatstheaters Darmstadt Foto: © PEN-Zentrum Deutschland Hermann Kesten-Preisträger 2017 Thomas B. Schumann Foto: © PEN-Zentrum Deutschland

Der Hermann Kesten-Preis ging dieses Jahr an den Autor, Kurator und Verleger Thomas B. Schumann. Die Preisverleihung fand am 16. November 2017 in den Kammerspielen des Staatstheaters Darmstadt statt. Der bekannte Fernsehjournalist und Filmemacher Georg Stefan Troller hielt die Laudatio. Weiterlesen

China: Schriftsteller und PEN-Mitglied Yang Tongyan stirbt nur kurz nach Haftentlassung

Yang Tongyan (Foto: PEN international)

Der internationale PEN trauert um den regimekritischen Schriftsteller und PEN-Mitglied Yang Tongyan, der am 7. November 2017 einem Gehirntumor erlag – nur drei Monate nach seiner Entlassung aus aus dem Gefängnis aus medizinischen Gründen. Yang, der auch unter dem Pseudonym Yang … Weiterlesen

Tag des inhaftierten Schriftstellers 2017

Jährlich wird am 15. November der „Tag des inhaftierten Schriftstellers“ („Writers in Prison Day“ oder „Day of the Imprisoned Writer“) begangen, um auf das Schicksal von zu Unrecht inhaftierten und verfolgten Schriftstellern, Journalisten, Verlegern und Bloggern auf der ganzen Welt hinzuweisen und um an diejenigen zu erinnern, die getötet wurden, weil sie ihr Recht auf freie Meinungsäußerung wahrgenommen haben. Weiterlesen

Die Verfolgung von Autoren durch die Türkei. Diskussionsveranstaltung in Köln mit Doğan Akhanlı und Aslı Erdoğan

Doğan Akhanlı, Osman Okkan und Aslı Erdoğan V. l. n. r.: Doğan Akhanlı, Osman Okkan und Aslı Erdoğan Foto: Privat

Am 6. November fand im voll besetzten Kölner VHS Forum eine Veranstaltung statt mit dem Titel „Von der Literatur zur Anklage – Auf ein Wort mit Doğan Akhanlı und Aslı Erdoğan“. Der Abend befasste sich mit der Verfolgung von Schriftstellern und Journalisten durch das gegenwärtige Regime in der Türkei. Weiterlesen