FÜR DIE FREIHEIT DES WORTES

Lesungen zur Buchpremiere von Stella Gaitano

Unsere Writers-in-Exile-Stipendiatin Stella Gaitano hat mit “Endlose Tage am Point Zero” ihre erste deutschsprachige Kurzgeschichtensammlung veröffentlicht Die Kurzgeschichten dieser Sammlung, im Verlag Edition Orient erschienen, entstammen zwei Erzählbänden, die Stella Gaitano 2004 und 2015 auf Arabisch veröffentlichte, d. h. in den Jahren vor und nach der Unabhängigkeit des Südsudans vom Sudan 2011. In mehreren Geschichten findet daher die als schmerzlich…

Dialog, Polis und Demokratie

Gemeinsam mit der Ideal Spaces Stiftung setzt sich Pezhman Golchin, Elisabet Wolffheim Stipendiat der Stadt Darmstadt und des PEN-Zentrums, bei einer Workshop-Reihe mit einem heute kritisch gewordenen Thema auseinader: der Fähigkeit zu echtem Dialog als Voraussetzung für Demokratie. Ziel der Workshops ist es, ein tieferes Verständnis für den Zusammenhang zwischen Dialog, freier Staatsbürgerschaft und Demokratie zu vermitteln. Der erste Workshop…

Schreibunterricht im Irak: Najem Wali als Botschafter des freien Wortes

Najem Wali, Schriftsteller sowie Vizepräsident und Writers-in-Prison-Beauftragter des deutschen PEN, fördert die kulturelle und sprachliche Verbindung zwischen dem Irak und Deutschland. Für das Goethe-Institut hat Najem Wali eine Schreibwerkstatt im Irak geleitet, einem Land, das trotz politischer und sozialer Herausforderungen eine reiche und vielfältige literarische Geschichte besitzt. Walis Erfahrungen auf der Buchmesse in Erbil, wo er das gesteigerte Interesse an…

„Angeklagt werden müssen die, die das Verbrechen begangen haben, nicht die, die es aufgedeckt haben“

PEN fordert Freilassung seines Ehrenmitglieds Julian Assange Aktuell läuft in London für Julian Assange eine zweitägige Anhörung vor dem obersten Gerichtshof, die entscheiden soll, ob der Enthüllungsjournalist in die USA ausgeliefert wird, wo ihm eine Anklage wegen Spionage droht. Julian Assange hatte 2010 geheime Militärdokumente veröffentlicht, in denen sich Hinweise auf mögliche US-Kriegsverbrechen im Irak und in Afghanistan fanden. Unverrückbarer…

Gespräch über Bäume. Gedichte in Sachen Demokratie

Einladung zur Mitarbeit durch PEN-Mitglied Thomas Weiß Das geplante literarische Projekt greift die aktuelle zivilgesellschaftliche Herausforderung der Verteidigung der Demokratie und des Bündnisses gegen Rechtsextremismus auf. Viele Autoren und Autorinnen beteiligen sich an den Demonstrationen und Kundgebungen gegen Rechtspopulismus und Rassismus und halten Reichsbürgern, Identitären und der AfD demokratische Haltungen entgegen. Die Sammlung von Gedichten „Gespräch über Bäume“ bietet zum…

Auch kleine Buchmessen schaffen Begegnungsräume für Literatur

Pressemitteilung, Darmstadt, 5. März 2024. In seiner Eröffnungsrede zur „Kleinen Buchmesse im Neckartal“ am 2. März 2024 betonte PEN-Generalsekretär Michael Landgraf: „Nicht nur die großen Buchmessen in Frankfurt und Leipzig, sondern auch kleine Buchmessen schaffen persönliche Begegnungsräume für Literatur.“ Bereits zum 16. Mal fand die Buchmesse in Neckarsteinach statt. An der ursprünglich für die Region Rhein-Neckar gedachten zweitägigen Messe nehmen…
Jenny Erpenbeck Foto: Katharina Behling

Das PEN-Zentrum Deutschland gratuliert Jenny Erpenbeck zum International Booker Prize

Das PEN-Zentrum Deutschland gratuliert seinem Mitglied, der Schriftstellerin Jenny Erpenbeck, zur Auszeichnung mit dem Internationalen Booker Prize. Erpenbeck ist die erste Deutsche, die diesen renommierten britischen Literaturpreis erhalten hat. „Wer die herausragenden Werke von Jenny Erpenbeck und die einfühlsame Tiefe ihrer über alle Grenzen hinaus verstehbaren Sprache kennt, der spürt bei jeder Zeile, dass dieser internationale Preis hochverdient ist“, so…

Demokratie sichern: Zusammenhalt in Vielfalt leben

Sechste Jahrestagung der Initiative kulturelle Integration Am 16. Mai vertrat Writers-in-Exile-Beauftragte und Vizepräsidentin Astrid Vehstedt das deutsche PEN-Zentrum auf der Jahrestagung der Initiative kulturelle Integration (IkI). Unter Federführung des deutschen Kulturrats und unterstützt mit Mitteln der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien erarbeitete die IkI 15 Thesen für „Zusammenhalt in Vielfalt“. Diese sind auf der Homepage www.kulturelle-integration.de zu finden. An der…

NEWS ON INSTAGRAM